TRENT

TRENT: Transnational Competence Center for Environmental Technology and Research Jiangsu

TRENT

Information, Wissensaustausch, Netzwerkarbeit: Das Kompetenzzentrum „TRENT“ soll die Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und der chinesischen Partnerprovinz Jiangsu fördern. Es wird derzeit vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und von der Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz Baden-Württemberg, Umwelttechnik BW (UTBW), aufgebaut. Gemeinsam wollen sie die Entwicklung innovativer Lösungen in den Bereichen Umweltüberwachung und -schutz, Wasser- und Kreislaufwirtschaft sowie Ressourcenmanagement und Bioökonomie vorantreiben.

In seiner Funktion als zentrale Plattform für Information, Wissensaustausch und Netzwerkarbeit soll das Kompetenzzentrum „TRENT“ Unternehmen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von KIT, weiteren baden-württembergischen Hochschulen und chinesischen Partnern zusammenbringen. Gemeinsam sollen relevante Umweltprobleme vor allem in den Bereichen Umweltüberwachung und -schutz, Wasserwirtschaft, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenmanagement sowie Bioökonomie identifiziert und die Entwicklung innovativer Umwelttechniklösungen vorangetrieben werden. Durch die Einbindung des Global Advanced Manufacturing Institute (GAMI), eine Außenstelle des KIT in Suzhou, sowie des Büros von Baden-Württemberg International in Nanjing in das Projekt ist sichergestellt, dass die bereits in Jiangsu vorhandenen Kenntnisse und Netzwerke für das Kompetenzzentrum genutzt werden können.

Die Arbeitsgruppe ENMINSA ist hierbei für den Aufbau der wissenschaftlichen Abteilung von TRENT zuständig.

NEWS:

Neues Kompetenzzentrum für Umwelttechnologie und Umweltwissenschaften stärkt die Zusammenarbeit von Baden-Württemberg und Jiangsu, China | Pure BW Portal (pure-bw.de)

KIT - Das KIT - Medien - Presseinformationen - PI 2021 - Neues Kompetenzzentrum für Umwelttechnologie und -wissenschaften